Words of Radiance – The Stormlight Archive Book 2, Brandon Sanderson

Vor kurzem ist die Fortsetzung der Bestseller-Reihe „The Stormlight Archive“, aus der Feder von Brandon Sanderson, auf Englisch erschienen. „Words of Radiance“ setzt die Geschichte um den Krieg zwischen den Parshendi und den Armeen der Fürsten aus Alethkar nahtlos fort. Während Lord Dalinar Kholin verzweifelt versucht, das zersplitterte Reich und die konkurrierenden Adeligen zu einen, entdecken der Soldat und ehemalige Sklave Kaladin und die junge Shallan ungeahnte magische Kräfte. Denn beide gehören zum Orden der sagenhaften Knight Radiants, die seit Jahrtausenden nur noch als Gestalten in Legenden existieren. Nun könnte der Orden neu erstehen, doch damit droht auch der uralte Feind der strahlenden Ritter, die dämonenhaften Voidbringer, wieder Gestalt anzunehmen. Während ihre Gegner an Kraft gewinnen, versuchen Dalinar, Shallan und Kaladin die Geheimnisse der Vergangenheit zu verstehen, um die Magie der alten Zeit für sich nutzbar zu machen.

Eine fantastische Welt in allen Details

Brandon Sanderson versteht es in seinen Romanen meisterhaft, eine eigene Welt zu erschaffen. Die Geschöpfe, Pflanzen und Bräuche des Landes Roshar werden sehr kreativ und mit viel Liebe zum Detail in die Geschichte eingebunden und machen immer wieder deutlich, welche Möglichkeiten das Genre Fantasy bietet, wenn sich ein guter Autor daran versucht. Gleiches gilt auch und insbesondere für die Beschreibung der Magie und der kleinen Geistwesen, den Spren, die einem überall auf Roshar begegnen.

Brandon Sanderson gehört für mich eindeutig zu den besten Fantasy-Autoren der Gegenwart. „Words of Radiance“ kann dem hohen Niveau der vorherigen Bände absolut gerecht werden. An der einen oder anderen Stelle habe ich mir beim Lesen gewünscht, dass sich die Geschichte vielleicht etwas schneller entwickeln möge, angesichts der Vielzahl an Andeutungen und Geheimnissen, die der Autor immer wieder einfließen lässt. Genug Stoff für weitere Bände, gibt es allemal.

Kommentar verfassen