Shield of Thunder – David Gemmell

Troja soll brennen

Roman "Shield of Thunder" von David Gemmell
Roman „Shield of Thunder“ von David Gemmell

König Agamemnon von Mykene will das ganze Mittelmeer beherrschen. Das prachtvolle Troja, mit seinem einflussreichen König Priamos steht ihm dabei im Weg und so plant Agamemnon den Untergang der Stadt. Jedes Mittel ist ihm recht, gleich ob Verrat, Lüge oder Mord, um Trojas mächtige Armee und ihren Heerführer Hektor zu zerschlagen. Doch noch ist der König von Mykene nicht bereit, die Hunde des Krieges von der Leine zu lassen. Im Geheimen spinnt er sein Netz, um die ganze Ägais in den Krieg zu stürzen.

Die Sage des Krieges gegen Troja, die Heldentaten von Achilles, Odysseus und Hektor sind sicher jedem Freund klassischer Legenden bekannt. David Gemmell aber schafft es in seiner dreiteiligen Serie, die traditionelle Geschichte in neuem Gewand zu erzählen. Natürlich spielen auch die oben genannten Heroen eine Rolle, doch die eigentlichen Protagonisten heißen Helikaon, Banokles oder Kalliades. Gemmell schafft es, die bekannten Elemente der Sage beizubehalten und trotzdem eine vollkommen neue, spannende Erzählung daraus zu machen.

Klassischer Epos im neuen Gewand

Ich habe schon als Zehnjähriger über Odysseus, Achilles und die Anderen gelesen und war trotzdem vollkommen gefangen davon, wie David Gemmell seine Version des trojanischen Krieges beschreibt. Allen Freunden historischer Korrektheit sei noch gesagt: im Gegensatz zu manchem amerikanischen Film hält sich der Autor durchaus an die „bekannten“ Elemente. Trotzdem schafft er es, vieles im neuen Licht erscheinen zu lassen. Mehr als einmal habe ich mich dabei ertappt, wie ich beim Lesen dachte „Ja, genau so hätte es sein können“. So ist Helena bei Gemmell alles andere als eine Schönheit und spielt auch eine kleinere Rolle, als bei anderen Erzählungen über Troja. Und doch erklärt der Autor in einer Szene glaubhaft, warum wir heute von der schönen Helena sprechen.

Ein wirklich großes Werk, zumal der nachfolgende dritte Band das letzte Buch aus der Hand des großen Meisters der Fantasy war. Nicht nur mit Hinblick auf das Vermächtnis von David Gemmell, sehr empfehlenswert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s